{ COPYRIGHT © 2015 WEINKELLEREI ARNOLD GRAF AG }{ ALLE RECHTE VORBEHALTEN } • {IMPRESSUM } • { KONTAKT } 
Bild Bild Bild images.jpg header_Getraenkemarkt.png
STARTSEITEÜBER UNSGOURMET-GESCHENKE SHOPSEMINARE & EVENTSAUSSTELLUNGENIHRE VERANSTALTUNGKONTAKT
Primitivo Luccarelli IGP
Artikelnummer: 332004

Primitivo Luccarelli IGP 6 x 75 cl Flaschenpreis CHF 15.00

Herkunft: Puglia. Traubensorte: Primitivo. Produzent: Farnese.
90.00 CHF mit MwSt.
83.57 CHF ohne MwSt.


Menge:
Beschreibung:
Produzent: Die Grundlagen für die Farnese Vini wurde bereits im 16. Jahrhundert, mit dem Erwerb der Stadt Ortona in den Abruzzen durch Margarethe von Österreich, welche mit einem Farnese verheiratet war, gelegt. Noch heute gedeihen die Reben von Farnese auf demselben Boden wie damals vor über 400 Jahren entlang des Flusses Moro. Farnese Vini wurde in den Jahren 2005, 2006 und 2007 von Luca Maroni zum besten Weinproduzenten Italiens gewählt und zahlreiche Preise, Auszeichnungen und Ehrungen schmücken ihre Weine. Farnese produziert dabei in seinen Kellern eine enorme Bandbreite, die vom unkomplizierten Alltagswein, bis zum hochkomplexen Wein für besondere Anlässe reicht. Farnese, immer auf der Suche nach besonderen Reben und einzigartigen Anbaubedingungen, hielt es aber nicht in den Abruzzen und so besitzt das Unternehmen heute auch noch Weinberge in Sizilien und Apulien, wo ebenfalls erstklassiger Wein erzeugt wird. Region: Apulien ist der Weinkeller Italiens. Die Provinz besitzt ein Achtel der gesamten Rebfläche des Landes. Sie liegt zusammen mit Sizilien an der Spitze der Rangliste weinproduzierender Regionen. Im Zuge der griechischen Kolonialisation vor bald 3000 Jahren, brachten die Siedler Rebenstecklinge mit übers Meer. Sorten wie die Uva di Troia weisen heute noch auf das griechische Erbe hin. Horaz (65-8 v. Chr.) der Dichter, beschrieb dieses Gebiet als einen Ort des ewigen Frühlings“. Als östlichster Punkt Italiens, ungefähr auf der Achse von Wien, zwischen dem adriatischen und dem ionischen Meer, ist der Sporen des Stiefels von mildem, mediterranem Klima geprägt. Im Sommer ist es heiss, sehr trocken mit wenig Niederschlag. Die Voraussetzungen für den Qualitätsrebbau sind somit ideal. Das Landschaftsprofil ist recht unterschiedlich und reicht von fruchtbaren, gut zu bearbeitenden Ebenen, über sanfte Hügelkette zu den kargen, steinigen Karstböden der Murge, wo der Castel del Monte wächst. Die Zukunftsaussichten für Italiens Weinkeller sind positiv. Apulien verfügt über die meisten Rebsorten im Süden Italiens, rund 80 Prozent davon sind rote. Viele davon sind autochthon - diese werden in den letzten Jahren besonders gepflegt und kultiviert und geben dem apulischen Wein ein eigenständiges Gesicht.

Jahresprogramm 2020
Web_Jahresprogramm